Fundstücke

Messer, Fundort „In Haiden“

Dieses – auf den ersten Blick nicht gleich als solches erkennbare – Messer ist eines der Fundstücke aus dem Baugebiet „In Haiden“, Ortsteil Ludwigshafen. Momentan befindet es sich noch zur Aufbereitung beim Landesamt für Denkmalpflege BW. Sobald die archäologischen Untersuchungen veröffentlicht sind, werden wir die Fakten ergänzen.

Gusstiegel der Pfyner Kultur

Diese Gusstiegel stammen aus der Seeufersiedlung Bodman-Weiler, wo es wohl im 19.Jahrhundert beim „Altertümergraben“ gehoben worden war. Die Fundstücke werden im Rosgarten-Museum, alte Inv. Nr. 77, in Konstanz aufbewahrt, später vielleicht einmal im geplanten Museum in Bodman-Ludwigshafen einen angemessenen Platz finden. Lesen sie die Beschreibung aus „Fundberichte aus Baden-Württemberg 7, 1982“, von Helmut Schlichtherle und …

Gusstiegel der Pfyner Kultur Weiterlesen »

Fleckling

Diese bearbeiteten Holzbretter – Flecklinge genannt – dienten den Pfahlbauern als Schutz gegen das Einsinken der Pfahlbauten in den weichen Seegrund.

Wandmalereien

Älteste Wandmalereien nördlich der Alpen. Dieser Sensationsfund wurde zwischen 1990 und 1994 an der Seehalde in Bodman-Ludwigshafen geborgen und bis 2014 rekonstruiert. Anlässlich der Großen Landesausstellung BW 2016 wurde diese Rekonstruktion erstmals vorgestellt. Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen ist im Besitz eines Faksimiles dieser Rekonstruktion, die für das geplante Museum bestimmt ist. Lesen Sie den Auszug aus …

Wandmalereien Weiterlesen »

Bodmaner Becher

Keramikfund aus der Bronzezeit, gefunden am Schachenhorn. Im Gegensatz zu den mit Ritz-Motiven reich verzierten frühbronzezeitlichen Keramiken ist der „Bodmaner Becher“ unverziert. Er ist der wichtigste „Baustein“ zur Gliederung der bronzezeitlichen Keramiken im westlichen Bodensee-Gebiet sowie der Nord- und Ost-Schweiz.

Keramik-Bruchstücke

Bruchstücke von verzierten Gefäßen der Jungsteinzeit aus einer Abfallgrube in Bodman, „Obstbauhalle“ (ca. 4700 v. Chr.). Bildnachweis: Kreisarchäologie Landratsamt Konstanz, Foto: Jürgen Hald.

Webgewichte

Webgewichte aus einer frühmittelalterlichen Webhütte (6.-8. Jh. n. Chr.) im Baugebiet „Haiden“ in Ludwigshafen. Bildnachweis: Kreisarchäologie Landratsamt Konstanz, Foto: Jürgen Hald.

Wandmalerei Plastisch

Die älteste Wandmalerei nördlich der Alpen war nicht nur einfach ein flächiges Bild. Die weiblichen Attribute wurden plastisch dargestellt. Die Forschung vermutet daher, dass es sich um eine kultische Darstellung handelt.

Logo_gross_transparent

jetzt mitglied werden!

Fordern Sie ganz einfach unser Beitrittsformular per E-Mail an.

Scroll to Top